EN
DE

PROGRAMMDETAIL

Wolfgang A. Mozart • Betulia liberata

Azione sacra in zwei Teilen KV 118

Neuinszenierung

In italienischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

Koproduktion mit dem Ravenna Festival

PREMIERE

  • 21. Mai 2010, 19:30 Uhr

AUFFÜHRUNG

  • 23. Mai 2010, 19:30 Uhr

SPIELSTÄTTE

Haus für Mozart

Programm drucken (PDF)

LEADING TEAM

Riccardo Muti, Dirigent
Marco Gandini, Regie
Italo Grassi, Bühnenbild
Gabriella Pescucci, Kostüme
Marco Filibeck, Licht
Walter Zeh, Chöre

BESETZUNG

Michael Spyres, Ozìa
Alisa Kolosova, Giuditta
Maria Grazia Schiavo, Amital
Nahuel Di Pierro, Achior
Barbara Bargnesi, Cabri
Arianna Vendittelli, Carmi
Philharmonia Chor Wien
Orchestra Giovanile Luigi Cherubini
Speranza Scappucci, Continuo Cembalo

ZUR PRODUKTION

Kurz nach seiner ersten Italienreise schrieb Mozart die Musik zu Betulia liberata. Er vertonte damit ein beliebtes Libretto von Pietro Metastasio. Der Wiener Hofdichter folgte darin recht genau der biblischen Quelle: Während der Belagerung ihrer Vaterstadt Betulia durch die Armee Nebukadnezars unter dem Feldherrn Holofernes begibt sich die Witwe Judith in das feindliche Lager, gewinnt das Vertrauen des Holofernes und schlägt ihm das Haupt ab. Judith kehrt als Retterin zurück; die Belagerer fliehen verstört.



suchen

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN