EN
DE

PROGRAMMDETAIL

Theatre-Rites • Mojo

Ohne Worte

Für alle Neugierigen ab 5 Jahren

Koproduktion mit Theatre-Rites und
dem Barbican London

Dauer voraussichtlich 1 Stunde und 20 Minuten.

PREMIERE

  • 09. August 2012, 18:00 Uhr

AUFFÜHRUNGEN

  • 11. August 2012, 14:00 Uhr
  • 11. August 2012, 18:00 Uhr
  • 12. August 2012, 11:00 Uhr
  • 12. August 2012, 15:00 Uhr

SPIELSTÄTTE

Perner-Insel, Hallein

Programm drucken (PDF)

LEADING TEAM

Sue Buckmaster, Regie
Arthur Pita, Choreographie
Claire Cunningham, Choreographie Wiederaufnahme
Peter Mumford, Bühne und LIchtdesign
Adriano Adewale, Leo Altarelli, Komposition
Philippe Cherbonnier, Dramaturgie
Keith Clouston, Musikalische Leitung
Suzy Peters, Kostüme
John van der Put, Konsulent für Zauberei
Michael Fowkes, Puppendesign
Yvonne Stone, Leitung Puppenmacher
Scott Brooker, Helly McGrother, Jonathan Saville, Puppenmacher

ZUR PRODUKTION

Stell dir vor, du warst noch nie im Theater. Mojo ist die perfekte Aufführung, um damit anzufangen, ein Theater-Geher zu werden. Und solltest du schon angefangen haben – keine Sorge, du bist auch willkommen.
Unter der mitreißenden künstlerischen Leitung von Sue Buckmaster hat das in London beheimatete Ensemble Theatre-Rites das Theater für Kinder und Familien verwandelt. Viele ihrer Vorstellungen sind für ein Publikum gemacht, das nur wenig Theatererfahrung hat. Sie kreieren ein starkes, sinnliches Theater, ein Theater mit nur wenigen Worten, das aber Musik, Licht und Bewegung nutzt, um dynamische, prägende Begegnungen zu schaffen. Ein solches Theater ist Fest und Offenbarung zugleich; wie von Zauberhand verwandeln sich Gegenstände und nehmen menschliche Züge an, und alltägliche Orte werden zu Schauplätzen wunderbarer Abenteuer.
Theatre-Rites bietet Kindern Theaterformen, die sonst eher auf Erwachsene abzielen – und Erwachsenen außergewöhnliche Theatererfahrungen, die auch für ein junges Publikum geeignet sind. In Zusammenarbeit mit anderen Festivals, wie dem London International Festival of Theatre, den Wiener Festwochen, dem Theater der Welt und der Ruhrtriennale, hat Theatre-Rites seine Zuschauer auf Reisen durch imaginäre Welten entführt.
Mojo*
bedeutet eine andere Art von Reise. Es geht ums Erwachsenwerden, darum, „dein Mojo zu finden“, Neues über dich selbst herauszufinden und zu erkunden, wer du bist. Manchmal hat man vielleicht Angst dabei, aber dieser Prozess ist voller Freude und eine echte Befreiung.
Mojo
, das heißt auch mitreißende Livemusik von Adriano Adewale und Leo Altarelli und die außergewöhnlichen tänzerischen Fähigkeiten von Arthur Pita, dessen Choreografien berühmt sind für ihren Humor und ihren charakteristischen Ausdruck.
Komm und entdecke dein Mojo!

David Tushingham
Aus dem Englischen von Wolfgang Herles

*„Mojo“ ist ein schönes, nicht ganz einfach definierbares Wort, dessen euphorischer Klang Spaß, Kreativität und Energie andeutet.




suchen

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN