EN
DE

BIOGRAFIE

Peter Matić

Peter Matić wurde 1937 in Wien geboren, wo er auch seine Schauspielausbildung absolvierte. Sein erstes Engagement führte ihn von 1960 bis 1968 an das Theater in der Josefstadt. Es folgten Engagements in Basel und an den Münchner Kammerspielen, bis er 1972 an das Berliner Schillertheater wechselte, wo er 22 Jahre lang tätig war. Bis Ende 1993 war er in der UfA-Revue Bombenstimmung im Berliner Theater des Westens zu erleben. 1993 spielte er erstmalig am Wiener Burgtheater in der österreichischen Erstaufführung des Stücks Der kroatische Faust von Slobodan Šnajder in der Regie von Hans Hollmann, mit dem ihn eine lange Arbeitsbeziehung verbindet. Seit 1994 gehört er zum festen Ensemble des Burgtheaters. Hier arbeitete er mit Regisseuren wie Giorgio Strehler, Karin Henkel, Achim Benning, Adolf Dresen, Frank Castorf, Michael Bogdanov, Dieter Giesing, Thomas Langhoff, Lukas Hemleb, Christiane Pohle, Barbara Frey, Matthias Hartmann, David Marton, Martin Wuttke und Andrea Breth. Peter Matić war zudem in mehreren Produktionen an der Volksoper und der Staatsoper sowie der Deutschen Oper Berlin zu sehen. Bei den Festspielen Reichenau spielte er u.a. die Titelrolle in Arthur Schnitzlers Professor Bernhardi (Regie: Beverly Blankenship).Neben seiner langjährigen Tätigkeit als Synchronsprecher – er ist bis heute u.a. Stammsprecher des britischen Schauspielers Ben Kingsley – wirkte Peter Matić bei zahlreichen Hörspielen mit und war als Interpret bei der Einspielung zahlreicher Romane bedeutender Schriftsteller tätig. Hervorzuheben ist das Hörbuch Auf der Suche nach der verlorenen Zeit von Marcel Proust, das 2010 als Hörbuch des Jahres und 2011 mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet wurde.
Seit den 1960er Jahren steht er regelmäßig für Film und Fernsehen vor der Kamera. Zuletzt war er zu erleben in der Tatort-Folge Ausgelöscht (2011), in der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Daniel Kehlmanns Die Vermessung der Welt (Regie: Detlef Buck, 2012) und als Sprecher für die TV-Dokumentation Karl der Große (2013).
2001 erhielt Peter Matić den Albin-Skoda-Ring und 2005 den ORF Hörspielpreis in der Kategorie Schauspieler des Jahres. 2006 wurde er zum Kammerschauspieler ernannt und 2010 mit dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien ausgezeichnet.

Stand: Juli 2014


Peter Matić, © Jim Rakete

Peter Matić, © Jim Rakete

BILDERGALERIE

Peter Matić