EN
DE

BIOGRAFIE

Sven Dolinski

Sven Dolinski wurde 1982 in Berlin geboren und studierte ebendort an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Er debütierte 2007 als Cinna, Verschworener gegen Julius Caesar in Julius Caesar von William Shakespeare (Regie: Falk Richter) am Wiener Burgtheater und ist seitdem festes Ensemblemitglied. Er spielte Romeo in William Shakespeares Romeo und Julia (Regie: Sebastian Hartmann, 2007), John in James Goldmans Der Löwe im Winter (Regie: Grzegorz Jarzyna, 2007) und Butler/Zwillinge in Gert Jonkes Freier Fall (Regie: Christiane Pohle, UA 2008). Außerdem  war er zu sehen in Shakespeares Macbeth (Regie: Stephan Kimmig, 2008) und Antonius und Cleopatra (Regie: Stefan Pucher, 2009); er war Adam Geist in Dea Lohers gleichnamigen Stück (Regie: David Bösch, 2009), Nikolai Rostow in Tolstois Krieg und Frieden (Regie: Matthias Hartmann, 2010), Pontus in Astrid Lindgrens Rasmus, Pontus und der Schwertschlucker (Regie: Annette Raffalt, 2010), Dr. Oskar Bernhardi in Arthur Schnitzlers Professor Bernhardi (Regie: Dieter Giesing, 2011), Tootles in J. M. Barries Peter Pan (Regie: Annette Raffalt, 2011), Agelaos/Patroklos in Troja (Regie: Matthias Hartmann, 2012), Emissär G. Sichte in Die gesetzliche Verordnung zur Veredelung des Diesseits von Petra Maria Kraxner (Regie: Caroline Welzl, UA 2013), Die Ahnfrau/Ein Soldat in Die Ahnfrau von Franz Grillparzer (Regie: Matthias Hartmann, 2013) und Reinhold/Schauspielertruppe in Shakespeares Hamlet (Regie: Andrea Breth, 2013). 2013 war er zudem als Ossip in Gogols Der Revisor (Regie: Christine Wipplinger) bei dem Sommerspielen Perchtoldsdorf zu erleben.
Bei den Salzburger Festspielen debütierte Sven Dolinski 2007 in Carl Maria von Webers Der Freischütz (Regie: Falk Richter), 2012 folgte die Figur des Grafen Reuß in Andrea Breths Inszenierung von Kleists Prinz Friedrich von Homburg (Koproduktion mit dem Wiener Burgtheater). 

Stand: Juli 2014


Sven Dolinski, © Jim Rakete

Sven Dolinski, © Jim Rakete

BILDERGALERIE

Sven Dolinski