EN
DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

Blogeinträge zur Kategorie "Allgemein"

KARTEN KÖNNEN JETZT DIREKT ONLINE GEKAUFT WERDEN!

31 MÄR 2014

by FESTSPIELKIEBITZ  09:53 h;
veröffentlicht in: Allgemein

Heute, am 31. März, startet in dieser Saison der freie Verkauf unserer Festspielkarten. Nun können Sie Ihre Festspielkarte online kaufen mit der einzigartigen Möglichkeit, Ihren Wunschsitz im Saal auf die Sichtverhältnisse hin zu überprüfen.

weiterlesen ...

Salzburger Festspiele und Schlumberger • Zwei österreichische Kulturtraditionen gehen gemeinsame Wege

14 MÄR 2014

by FESTSPIELKIEBITZ  12:53 h;
veröffentlicht in: Allgemein

Wenn im Musiktheater von Lebensgenuss oder Liebe die Rede ist, dann ist – zumindest ab der Mitte des 19. Jahrhundert – der Schaumwein oft rasch zur Stelle. Dass es den liebeshungrigen Gourmet Falstaff schon früh zu diesem Getränk hinzog, verwundert nicht. In Otto Nicolais Oper Die lustigen Weiber von Windsor (1849) singt er: „Als Büblein klein an der Mutter Brust […] da war der Sekt schon meine Lust“.
Die Kooperation der beiden österreichischen Traditionshäuser Schlumberger und Salzburger Festspiele verstärkt diese „gelernte“ Verbindung von Sekt und Champagner mit dem Kulturgenuss von Oper, Theater und Konzert.

weiterlesen ...

Zum Tod von Dr. Gerard Mortier

9 MÄR 2014

by FESTSPIELKIEBITZ  14:46 h;
veröffentlicht in: Allgemein

„Gerard Mortier war eine der raren Intendantenpersönlichkeiten, die unbeirrbar – auch durch schwere Krankheit nicht – für die Kunst und deren gesellschaftliche Bedeutung kämpften. Sein Tod ist ein schrecklicher Verlust“, reagierte Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler in einer sehr persönlichen Stellungnahme auf den Tod von Gerard Mortier, der von 1991 bis 2001 die Salzburger Festspiele geleitet hat.

weiterlesen ...

Zum Tod von Maximilian Schell

1 FEB 2014

by FESTSPIELKIEBITZ  18:33 h;
veröffentlicht in: Allgemein

Ein Weltstar, ein Weltbürger, ein Intellektueller, ein Philanthrop ist gestorben. Die Salzburger Festspiele sind betroffen von seinem Tod und gedenken und danken einem der ganz Großen auf den Bühnen der Welt. Maximilian Schell verkörperte von 1978 bis 1982 den Jedermann auf dem Domplatz. „Er war einer der überzeugendsten und besten Darsteller dieser Rolle“, so Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler. Maximilian Schells Auftritte bei den Salzburger Festspielen gesamt finden Sie unter diesem Link.

Zum Tod von Claudio Abbado

20 JÄN 2014

by FESTSPIELKIEBITZ  13:55 h;
veröffentlicht in: Allgemein

„Seit Wochen haben wir uns vor dieser Nachricht gefürchtet. Claudio Abbado ist tot. Die Musikwelt hat einen der ganz Großen verloren. Er wollte nie triumphieren, aber wahrscheinlich sind ihm gerade deshalb solche Triumphe mit seinen Interpretationen gelungen. Auch wir in Salzburg müssen Abschied nehmen von einem Musiker, der unserem Publikum jahrzehntelang außergewöhnliche Erlebnisse beschert hat. Bei wenigen anderen Dirigenten stand so oft das Wort „Sternstunden“ in den Rezensionen. Bei wenigen anderen Dirigenten brandete der Applaus auch nach schwierigen Werken so mächtig auf. Die Festspiele sind dankbar, dass wir ihn in Salzburg haben durften. Durch sein Werk lebt er in uns fort.“, sagt Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler in einer ersten Stellungnahme.

weiterlesen ...

Festspielsymposion • Festspiele der Zukunft II

13 JÄN 2014

by FESTSPIELKIEBITZ  15:35 h;
veröffentlicht in: Allgemein

Die Salzburger Festspiele, ihre Bedeutung für die europäischen Festspielkulturen und ihr Publikum

Im Jänner 2012 fand unter reger Beteiligung das erste Symposion zum Thema „Festspiele der Zukunft“ statt. Erörterten damals herausragende Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kunst und Presse die Spezifika der Salzburger Festspielkulturen und die unterschiedlichen Erwartungshaltungen, so geht es diesmal darum, den Diskurs auf die europäischen Festivalkulturen auszuweiten sowie den tiefgreifenden Wandel in den Publika selbst zu thematisieren. Das Symposium findet am 17. und 18. Jänner 2014 in der Bibliotheksaula, dem Schüttkasten sowie der SalzburgKulisse statt.

weiterlesen ...

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

24 DEZ 2013

by FESTSPIELKIEBITZ  07:00 h;
veröffentlicht in: Allgemein

Wir wünschen allen Freunden und Gästen der Salzburger Festspiele ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2014!

Und nicht vergessen: nutzen Sie noch bis 8. Jänner die Möglichkeit der terminlichen Gleichbehandlung bei der Kartenbestellung für die Sommerfestspiele. Schmökern Sie doch zwischen den Feiertagen ein bisschen durch das Programm und deponieren Sie Ihre Kartenwünsche im Kartenbüro – entweder online, per Email unter info@salzburgfestival.at oder postalisch an das Kartenbüro der Salzburger Festspiele, Herbert von Karajan Platz 11, Postfach 140, 5020 Salzburg.

Die Salzburger Festspiele gratulieren Hossam Mahmoud zur Verleihung des großen Kunstpreises des Landes Salzburg 2013


19 NOV 2013

by FESTSPIELKIEBITZ  16:36 h;
veröffentlicht in: Konzert, Allgemein

Hossam Mahmoud komponiert das Auftragswerk Seelenfäden für die Salzburger Festspiele 2014

Die Salzburger Festspiele freuen sich sehr, dass der große Kunstpreis des Landes Salzburg 2013 an Hossam Mahmoud verliehen wird. Im Festspielsommer 2014 wird sowohl in der Ouverture spirituelle als auch in der Reihe Salzburg contemporary jeweils ein Werk des Komponisten zu hören sein. „Durch diese Entscheidung der Jury erhält Hossam Mahmoud doppelten Rückenwind für seine künstlerische Arbeit in schwierigen Zeiten. Zum einen durch die Programmierung seiner Werke bei den Salzburger Festspiele 2014. Zum anderen durch diesen wichtigen und hochdotierten Preis des Landes Salzburg“, unterstreicht Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler.

weiterlesen ...

Historiker Christopher Clark ist Eröffnungsredner der Festspiele 2014

12 NOV 2013

by FESTSPIELKIEBITZ  10:35 h;
veröffentlicht in: Allgemein

„Wer möchte nicht nach Salzburg kommen?“, sagte der australische Historiker Christopher Clark zur Einladung, am 27. Juli 2014 die Eröffnungsrede bei den Salzburger Festspielen zu halten. In seinem viel gelobten neuen Buch „Die Schlafwandler“ analysiert der 53-jährige Cambridge-Professor, wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog.  

weiterlesen ...

Präsidentin Helga Rabl-Stadler über Kunst als Lebensmittel

6 NOV 2013

by FESTSPIELKIEBITZ  11:02 h;
veröffentlicht in: Allgemein

„Zu jeder Kunst gehören zwei: einer, der sie macht und einer, der sie braucht.“ So beschreibt Ernst Barlach, Bildhauer, Zeichner und Schriftsteller, die existenzielle Beziehung, von der auch die Salzburger Festspiele leben. Max Reinhardt hat diese Beziehung anders, aber genauso eindringlich 1917 in seinen Gründungsgedanken formuliert. Er sprach von der Kunst „nicht als Luxusmittel für die Reichen und Saturierten, sondern als Lebensmittel für die Bedürftigen“.

weiterlesen ...

PAGES

1 2 3 4 5 6

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN