EN
DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

Erste Meisterklasse des Young Singers Project – und ein neues E-Magazine

30 JUL 2011

by Silvia Lauppe  13:01 h;
veröffentlicht in: Konzert, Allgemein

Silvia Lauppe (im roten Kleid) und YSP-zine Teilnehmer
Die Ausschreibung klang spannend: Junge Journalisten wurden gesucht, die im Rahmen der Salzburger Festspiele das Young Singers Project begleiten und Beiträge für ein neues E-Magazine produzieren. Eine einmalige Gelegenheit, hinter die Kulissen dieses berühmten Festivals zu sehen, die Atmosphäre in der Stadt zu atmen, die so kurz vor Festspieleröffnung von Musik und Kunst erfüllt scheint!

Vier jungen Leuten wurde diese Gelegenheit gegeben. Professionell angeleitet von Uwe Friedrich und Shirley Apthorp, zwei erfahrenen Kulturjournalisten, konnten wir selbst die Festspielvorbereitungen erleben, große Stars der Musikwelt auf der Bühne sehen und – vor allem – die Talente von morgen hören.

Die Aufgabe erwies sich als große Herausforderung: Fünf Tage sind sehr wenig Zeit, um elf Sängerinnen und Sänger kennenzulernen. Zumal wir den Auftrag – aber auch den Anspruch an uns selbst – hatten, auch über das YSP hinaus zu blicken und andere Aspekte der Festspiele zu beleuchten. So sprachen wir auch mit der Pressesprecherin, Dirigenten, dem Intendanten und Sponsoren. Kern unseres Interesses waren trotz allem die Young Singers. Über sie wollten wir so viel wie möglich erfahren, um sie dem internationalen Publikum im E-Magazine vorzustellen. Deshalb gingen wir mit ihnen Mozartkugeln essen, Trachten probieren, Kaffee trinken – und führten natürlich jede Menge Interviews mit ihnen selbst und ihren Lehrern, Betreuern, Korrepetitoren. Wir schliefen sehr wenig, arbeiteten oft bis spät in die Nacht und schickten unzählige E-Mails hin und her. Die Arbeit war anstrengend, aber sehr spannend und hat enorm viel Spaß gemacht.

Das Ergebnis ist in Teilen schon auf www.ysp-zine.com zu sehen. In den kommenden Wochen werden noch viele weitere Beiträge hinzukommen. Als Text, Audio- oder Videoformat, manchmal auch direkt von den Sängerinnen und Sängern.

Wir jungen Journalisten haben in unserer Woche in Salzburg sehr viel gelernt. Nicht nur über das Schreiben oder über Interviews. Auch über Musik, die österreichische Kaffeekultur und über die Idealgröße eines Wiener Schnitzels. Und wir freuen uns, wenn in den nächsten Wochen viele Menschen unser E-Magazine anklicken und wir die Young Singers in der Welt bekannt machen können. Dann hat sich unsere Arbeit gelohnt.

Silvia Lauppe

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN