EN
DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

200. Vorstellung von Così fan tutte

7 AUG 2011

by FESTSPIELKIEBITZ  13:38 h;
veröffentlicht in: Oper, Allgemein

Così fan tutte 2011, Foto: Monika Rittershaus
Die Erstaufführung von Così fan tutte bei den Salzburger Festspielen fand 1922 im damaligen Salzburger Stadttheater als Aufführung der Wiener Staatsoper statt und wurde von Richard Strauss dirigiert. Damals wurde die Oper noch in deutscher Sprache auf die Bühne gebracht. Weitere namhafte Dirigenten wie Clemens Kraus und Josef Krips folgten.

Ab 1953 bis einschließlich 1977 – mit zweijähriger Unterbrechung durch Seiji Ozawa – leitete Karl Böhm die Così-Aufführungen in Salzburg. In diesen Jahren führte er SängerInnen wie Irmgard Seefried, Christa Ludwig, Elisabeth Schwarzkopf, Gundula Janowitz, Hermann Prey, Anton Dermota und Peter Schreier zu gesanglichen Höhenflügen und das Festspielhaus war damit fest in Maestro Böhms Händen.

1982 triumphierte dann ein junger Dirigent mit Michael Hampes Inszenierung, die bis 1991 gespielt wurde: Riccardo Muti, der Karl Böhms Nachfolge bravourös angetreten hatte.

Neben den Dirigenten trugen freilich auch die Regisseure maßgeblich zum Gelingen der Così bei: In den bereits 41 Spieljahren der Oper übernahmen u.a. die Regisseure Oscar Fritz Schuh, Günther Rennert sowie Ursel und Karl-Ernst Hermann die Inszenierung des Stücks.

Auch heuer darf sich das Publikum wieder über eine spannende Interpretation des modernen Klassikers mit einem hervorragenden Sängerteam freuen! 

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN