EN
DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

Vorbereitungen für die Uraufführung von „Meine Bienen. Eine Schneise“

23 APR 2012

by FESTSPIELKIEBITZ  17:30 h;
veröffentlicht in: Schauspiel

Händl Klaus, Foto: Luigi Caputo
Die Geschichte von Meine Bienen. Eine Schneise handelt von Lukas, der allein mit seiner Mutter im Wald lebt. Er ist auf der Suche nach Antworten. Antworten, die ihm seine Mutter nicht geben kann oder will. Wer ist er, woher kommt er – oder: Wer ist sein Vater? Doch längst zeigt sich der Unbekannte in dem Jungen, in seinem gewaltbereiten Wesen. Lukas’ Aggression richtet sich gegen die Natur. 14 Bienenstöcke standen am Waldrand, jetzt ist nur noch Asche übrig. Die Suche nach dem Täter beginnt. Mit von der Partie sind unter anderem der gewissenhafte Inspektor Peter – in Lukas’ Augen der mögliche Vater – und Wim, der Wanderimker. Jeder scheint verdächtig zu sein: mögliche Täter, wie sie sammeln und reden. Aus ihren Spuren, die weit zurückreichen, und den Schlüssen, die sie ziehen, entsteht ein zitterndes Bild, von Bienen erwidert – die sie umkreisen.

„Eine rätselhafte Familie kommt da zusammen“, sagt Händl Klaus, „in dieser sprichwörtlichen Natur, mit der man umgehen muß – ob man sie nun bejaht oder bekämpft. Sie bleibt genauso unerklärlich wie man selbst – diese Natur, die Frage nach dem Woher und Wohin. Man bildet zwar eine Schicksalsgemeinschaft, man sucht nach Verständigung, nach Erhellung – und bleibt aber verloren. Das ist eben unser Schicksal.“ Der Text des Stückes hat etwas Lichtes, ist aber trotzdem der Dunkelheit zugeneigt.

Über die Werke von Händl Klaus meint Schauspieldirektor Sven-Eric Bechtolf: „Ich finde sie wahnsinnig schlau, sowohl formal als auch in ihrer dramaturgischen Zurüstung, aber ich finde sie vor allem ein Bekenntnis. Und sie arbeiten sich nicht auf unangenehme Weise an der Zeitgenossenschaft ab.“Die Musicbanda Franui, die seit fast 17 Jahren in nahezu unveränderter Besetzung Musik macht, erfindet die musikalische Welt, in der Vertrautes verdunkelt erscheint und Fernes in die Nähe rückt. Ab 23. August 2012 haben Sie die Möglichkeit im Salzburger Landestheater in diese Welt einzutauchen. Weitere Informationen und Tickets gibt es hier.

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN