EN
DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

SN-Beilage macht Lust auf den Festspielsommer

30 MÄR 2012

by FESTSPIELKIEBITZ  10:20 h;
veröffentlicht in: Allgemein

Die Festspiel-Beilage stellt unter anderem Emanuel Schikaneder, einen der originellsten und einflussreichsten Theatermacher seiner Zeit ins Zentrum. Anlässlich seines 200. Todestags wird sein „zweyter Theil der Zauberflöte“ mit dem Titel Das Labyrinth im barocken Ambiente des Residenzhofes in der Regie von Alexandra Liedtke aufgeführt.

Sven-Eric Bechtolf, Schauspielchef der Salzburger Festspiele, erzählt in einem Interview mit Peter Arp, auf welchen Gedanken seine Neufassung von Ariadne auf Naxos basiert und wie er die Beziehung zwischen Hugo von Hofmannsthal und der Gräfin Ottonie von Degenfeld in die Oper einbezieht.

Als „Siegeszug eines Jahrhundertwerks“ betitelt Max Nyffeler seine Ausführungen zu Bernd Alois Zimmermanns Die Soldaten: Mit dem epochalen Bühnenwerk zeigt der Komponist, dass er trotz aller Komplexität des Werkes mit den neuen Techniken mühelos umzugehen verstand und sie auch in unvergleichlicher Weise mit dem Ausdruck menschlichen Mitgefühls erfüllt hat.

Im Bereich Schauspiel stellt Peter Arp Irina Brook vor, deren Neuinszenierung von Peer Gynt die Welt ins Wohnzimmer holt. Was das Publikum bei Meine Bienen. Eine Schneise erwartet erhellt Christian Seiler in einem ausführlichen Beitrag.

Natürlich ist auch dem facettenreichen Konzertprogramm breiter Raum gewidmet, wobei mit dem neuen geistlichen Prolog Ouverture spirituelle ein besonderer Akzent gesetzt wird.

Aber lesen Sie selbst mehr hierzu direkt in der Festspiel-Beilage.

SALZBURGER FESTSPIELE 2012

Die Festspiel-Beilage der 

Salzburger Nachrichten

Download PDF: Salzburger Festspiele 2012




LOGIN | PASSWORT VERGESSEN