EN
DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

Festspiele in Ton und Bild

11 AUG 2010

by FESTSPIELKIEBITZ  13:06 h;
veröffentlicht in: Allgemein

Foto: Wolfgang Kirchner

Die „audiovisuelle Welt der Salzburger Festspiele“ wurde am 10. August in der SalzburgKulisse präsentiert. Diese Welt ist mittlerweile eine mannigfaltige und reicht von CDs über DVDs und Live-Übertragungsprojekten bis hin zu neuen Vertriebswegen. Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler freute sich über die Breite an medialen Veröffentlichungen. Neun DVDs, drei Blu-rays, 13 CDs und die 25-teilige Jubiläums-CD-Box 50 Jahre Großes Festspielhaus ergänzen 2010 den Katalog, zusätzlich gab es vier große TV-Aufzeichnungen. Die DVD mit Peter Simonischek als Jedermann und Veronica Ferres als Buhlschaft hat jüngst eine Goldene DVD für über 5.000 verkaufte Stück erhalten.
Wichtiger Partner bei der audiovisuellen Umsetzung von Festspielproduktionen ist UNITEL. Jan Mojto, Geschäftsführender Gesellschafter der UNITEL, berichtete, dass mit dieser Festspielsaison die Zahl der in den letzten sechs Jahren verwirklichten Produktionen auf 46 steigt. Das entspreche Investitionen von über 17 Millionen Euro, so Mojto. Weltweit seien bereits über 300.000 DVDs mit Produktionen der Salzburger Festspiele verkauft worden. Heuer wurden drei Produktionen audiovisuell aufgezeichnet: das Jubiläumskonzert 50 Jahre Großes Festspielhaus, Alban Bergs Oper Lulu und Richard Strauss’ Elektra. Das Jubiläumskonzert und Lulu wurden vom ORF für UNITEL und den Koproduzenten 3sat produziert. Die Elektra-Aufzeichnung entsteht in Kooperation mit dem DVD-Label Arthaus. Und die Deutsche Grammophon legt die vergriffene Mozart 22-DVD-Box in einer preisattraktiven Sonderauflage wieder auf.
Wegweisend sind auch die Siemens Fest>Spiel>Nächte. Dank tageslichttauglicher Technik und neu verlegter Glasfaserkabel waren heuer erstmals Live-Übertragungen auf den Kapitelplatz möglich. Nach diesem Vorbild plane man, Festspielproduktionen auch in andere Städte zu übertragen, so Jan Mojto.
Festliches mit Ewigkeitsanspruch verlegt auch die Edition der Salzburger Festspieldokumente unter der Federführung von Gottfried Kraus. Das jüngst erschienene Gesamtverzeichnis ist ein eindrucksvoller Katalog der Interpretationsgeschichte. Gottried Kraus, Referent Historische Festspieldokumente, präsentierte Beispiel aus dem reichhaltigen Angebot. Matthias Schulz, Konzert- und Medienreferent der Salzburger Festspiele, freute sich, dass mit dem Label col legno weiterhin die Neue-Musik-Reihe Kontinent dokumentiert wird. Kommendes Jahr wird ein Querschnitt aus dem Kontinent Varèse veröffentlicht werden.

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN