EN
DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

Ehrung für Festspiel-Präsidentin Helga Rabl-Stadler

13 JÄN 2011

by FESTSPIELKIEBITZ  11:02 h;
veröffentlicht in: Allgemein

Festspiel-Präsidentin Helga Rabl-Stadler und LHStv. Wilfried Haslauer; Foto: LPB/Otto Wieser
Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Wilfried Haslauer verlieh am 13. Jänner das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um den Salzburger Tourismus an Festspiel-Präsidentin Dr. Helga Rabl-Stadler.
"Mit ihrer großen Erfahrung, ihrem umfangreichen Wissen und ihrer unbestrittenen Kompetenz hat Dr. Helga Rabl-Stadler allseits größten Respekt und Anerkennung verdient und erworben. Als umsichtige und mit höchstem Kultur- und Wirtschaftsverständnis ausgestattete Festspiel-Präsidentin hat sie Stadt und Land Salzburg in vorbildlicher Art und Weise gedient." Das betonte Wilfried Haslauer bei der Verleihung in der Residenzgalerie Salzburg.
Ihr beeindruckender Lebenslauf zeige, wie sehr das öffentliche Engagement und der Dienst an der Gesellschaft das Leben von Dr. Helga Rabl-Stadler geprägt habe, so Haslauer in seiner Ansprache. Helga Rabl-Stadler war von 1993 bis 1995 Kuratoriumsmitglied der Salzburger Festspiele und ist seit 26. Jänner 1995 deren Präsidentin. Sie hat den weltweiten Stellenwert der Salzburger Festspiele weiter ausgebaut und das Festival auf solide wirtschaftliche Beine gestellt. Dazu gehört auch der erfolgreiche Aufbau eines Sponsoring-Netzwerkes mit erstklassigen internationalen Unternehmen.
"Die Wirtschaftskraft der Festspiele und deren touristischer Stellenwert sind unbestritten und anhand konkreter Zahlen nachzuweisen", informierte Haslauer. Knapp 300.000 Übernachtungen werden durch die Festspiele generiert, der Anteil an Stammgästen liegt bei 72 Prozent, die durchschnittliche Besuchshäufigkeit bei 17 Mal. 89 Prozent der Gäste kommen ausschließlich wegen der Festspiele, 80 Prozent wohnen während der Festspiele in einem Hotel der Vier- bis Fünf-Sterne-Kategorie. Gäste aus 70 Ländern sind bei den Festspielen vertreten. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer beträgt sieben Tage, bei anderen Gästen in der Stadt durchschnittlich 1,8 Tage, bei Gästen am Land durchschnittlich 4,3 Tage. Der durchschnittliche Festspielgast gibt zirka 290 Euro pro Tag aus, zirka 2.100 Euro für Übernachtungen und etwa 580 Euro für Festspielkarten.

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN