EN
DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

Die Kontinuität nicht enden wollender Kräfte

4 JUL 2011

by FESTSPIELKIEBITZ  15:49 h;
veröffentlicht in: Konzert, Allgemein

Continu, Foto: Sebastian Bolesch
„Das Stück bearbeitet das Thema der Getriebenheit, des Wollens, der rohen, ungehemmten Emotion im Kontrast zur geistigen Distanz oder Kontrolle“, sagt Sasha Waltz über ihre Choreografie. „Continu ist ein ungewöhnliches Stück für mich geworden. Es gibt zwar die Themen, die immer wieder in meiner Arbeit auftauchen, aber sie haben hier noch einmal eine völlig neue Form erhalten. Aber es gibt auch andere Aspekte, die mich selbst überrascht haben und die ich zugelassen habe, in ihrem Pathos, in ihrer Schwärze und Unentrinnbarkeit oder einfach in ihrer Schönheit.“ In Continu führt Sasha Waltz wesentliche Elemente ihrer Arbeit der vergangenen zehn Jahre zusammen. Das Stück erzeugt ein Spannungsfeld choreografischer, musikalischer und bildnerischer Energieströme. Der Titel steht auch für die Kontinuität der nicht enden wollenden Kräfte der Natur. Sasha Waltz greift in Continu wichtige Impulse aus ihren beiden großen Museumsprojekten von 2009 auf: die künstlerische Inauguration des Neuen Museums von David Chipperfield in Berlin und des MAXXI von Zaha Hadid in Rom. Gemeinsam mit 24 Tänzern entwirft sie eine großformatige und archaische Choreografie. Das epochale symphonische Orchesterwerk Arcana von Edgard Varèse bildet das musikalische Zentrum von Continu, umgeben von weiteren Kompositionen des Künstlers sowie von Iannis Xenakis und Claude Vivier.

Sehen Sie mehr dazu im Trailer. 

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN