EN
DE

HAUPTSPONSOR

Audi ist seit 1995 Hauptsponsor der Salzburger Festspiele.

Audi sponsert weltweit in den Bereichen Sport, Film und Kultur. Kultursponsoring hat für uns einen besonderen Stellenwert auf internationaler und auch auf regionaler Ebene an unseren Firmenstandorten, denn die komplexen Herausforderungen der Zukunft können nur mit kreativer Kraft und innovativen Ideen gemeistert werden.
Die Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur ist für jeden Menschen eine Bereicherung – natürlich auch für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Als Marke mit dem Credo „Vorsprung durch Technik“ leben wir unmittelbar von Kreativität, genauso wie Kunst und Kultur.
Bei der Auswahl unserer Kultursponsoringprojekte legen wir Wert auf Qualität und internationales Renommee. Wir fördern neue Projekte genauso wie bestehende Projekte. Ein wichtiges Kriterium für uns ist auch die Nutzbarkeit des Sponsorships durch unsere Mitarbeiter.
Der Schwerpunkt unseres kulturellen Engagements liegt auf klassischer Musik und hier insbesondere auf der Förderung von Musikfestivals. Als international operierendes Unternehmen sind wir uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Und unsere Kultursponsoringaktivitäten sehen wir durchaus als Teil unserer CSR-Strategie.
Die Salzburger Festspiele passen als weltweit renommiertes Musik- und Theaterfestival hervorragend zu den Audi-Markenwerten Hochwertigkeit und Progressivität. Neben etablierten Weltstars werden den Besuchern auch unkonventionelle Darbietungen präsentiert. Zusätzlich haben wir 2006 die „Audi Night“ ins Leben gerufen – ein gesellschaftlicher Höhepunkt.
Im Kultursponsoring sehen wir einen sehr guten Kommunikationskanal. Dabei geht es um ein langfristiges Engagement, wie wir es in Salzburg umsetzen. Audi wird als kompetenter Partner im Bereich der klassischen Musik wahrgenommen.

Rupert Stadler
Vorsitzender des Vorstands von Audi

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN

EDITORIAL DEVELOPMENT

„Fürchten Sie nicht auch, dass die Sponsoren und Mäzene Einfluss auf Ihr Programm nehmen?“, lautet eine der Lieblingsfragen des Feuilletons, gerade weil wir so erfolgreich beim Sponsoring sind. Und ich kann immer ebenso spontan wie ehrlich antworten: Nein, das fürchte ich nicht. Unsere Sponsoren sind viel zu intelligent, um nicht zu wissen, dass inhaltliche Einflussnahme ein Bumerang wäre. Im Gegenteil, ich hoffe, unsere Sponsoren nehmen weiter in dem Sinne Einfluss, dass sie uns ermöglichen, Projekte zu verwirklichen, für die uns sonst das Geld fehlte. Im Namen der Festspiele bedanke ich mich daher herzlich bei unseren Sponsoren, Mäzenen, Förderern und Freunden ebenso wie bei den öffentlichen Subventionsgebern für die großzügige Unterstützung.

Helga Rabl-Stadler
Präsidentin der Salzburger Festspiele