http://salzburgerfestspiele.at/archivdetail/programid/4224
Salzburger Festspiele > INSTITUTION > ARCHIV > Archivdetail
EN
DE

PROGRAMMDETAIL

Missa defunctorum

Requiem für vier Solisten, zwei Chöre und Orchester, 1789/1799

AUFFÜHRUNG

  • 01. Juni 2009, 11:00 Uhr

SPIELSTÄTTE

Felsenreitschule

PROGRAMM

GIOVANNI PAISIELLO • Missa defunctorum

INFORMATION

Aufführungsrechte: Ut Orpheus Edizioni, Bologna

Programm drucken (PDF)

INTERPRETEN

Riccardo Muti, Dirigent
Beatriz Díaz, Sopran
Anna Malavasi, Mezzosopran
Juan Francisco Gatell, Tenor
Nahuel Di Pierro, Bass
La Stagione Armonica
Sergio Balestracci, Einstudierung
Orchestra Giovanile Luigi Cherubini

ZUR PRODUKTION

Giovanni Paisiello (1740–1816) studierte am Conservatorio di S. Onofrio a Capuana, an dem er später unterrichtete. Rasch machte er sich als Opernkomponist einen Namen. 1776 wurde er Kapellmeister am Hof von St. Petersburg, ab 1783 arbeitete er in führenden musikalischen Positionen am Hof in Neapel. Die Jahre 1802 und 1803 verbrachte er in Paris. Die darauffolgenden Jahre war Paisiello, der sich neben dem Opernschaffen vor allem geistlichen Werken widmete, wieder in Neapel, wo er 1816 starb.



suchen

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN