http://salzburgerfestspiele.at/archivdetail/programid/4455
Salzburger Festspiele > INSTITUTION > ARCHIV > Archivdetail
EN
DE

PROGRAMMDETAIL

Un'Accademia Napoletana

AUFFÜHRUNG

  • 11. Juni 2011, 11:00 Uhr

SPIELSTÄTTE

Stiftung Mozarteum

PROGRAMM

DOMENICO SARRI • Concerto a-Moll für Blockflöte, zwei Violinen, Viola und Basso continuo

GIOVANNI BATTISTA PERGOLESI • Luce degli occhi miei – Cantata da camera für Sopran, Streicher und Basso continuo

FRANCESCO DURANTE • Concerto a quattro e-Moll für zwei Violinen, Viola und Basso continuo

GIOVANNI BATTISTA PERGOLESI • Chi non ode e chi non vede – Cantata da camera für Sopran, Streicher und Basso continuo

FRANCESCO MANCINI • Concerto d-Moll für Blockflöte, zwei Violinen und Basso continuo

GIOVANNI BATTISTA PERGOLESI • Nel chiuso centro („Orfeo“) – Cantata da camera für Sopran, Streicher und Basso continuo

INFORMATION

Ende voraussichtlich um 12.50 Uhr.

Programm drucken (PDF)

INTERPRETEN

Roberta Invernizzi, Sopran
Il Giardino Armonico,
Giovanni Antonini, Blockflöte und Musikalische Leitung

ZUR PRODUKTION

Bereits während seines kurzen Lebens, vor allem aber danach gelangte Giovanni Battista Pergolesi zu internationalem Ruhm: Im Zuge der „Querelle des Bouffons“ machten ihn Persönlichkeiten wie Rousseau oder Diderot zum Symbol einer neuen Kunst, die sich durch Spontaneität, Klarheit und Natürlichkeit auszeichnete. 120 Jahre später verwendete Strawinsky Werke Pergolesis für sein Ballett Pulcinella, darunter die Kammerkantate Luce degli occhi miei. Das gefeierte Barockensemble Il Giardino Armonico präsentiert diese und zwei weitere Kammerkantaten Pergolesis zusammen mit Konzerten aus dessen neapolitanischem Umfeld.



suchen

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN