sujet

// Home
// Vorwort
// Nestlé and Salzburg Festival Young Conductors Award
// Contemporary Music Day
// Award Concert Weekend
// Award-Winner´s Concert
// Jury
// Nestlé
>> Salzburger Festspiele

Salzburger Festspiele 

Die Salzburger Festspiele wurden 1920 von Hugo von Hofmannsthal, Max Reinhardt und Richard Strauss als Projekt gegen Sinnkrise und Werteverlust nach dem Ersten Weltkrieg und als Friedenswerk gegründet. Durch Festspiele sollten die verfeindeten Völker miteinander versöhnt werden – und zwar in Salzburg: jener Stadt, von der der große österreichische Dichter Hofmannsthal sagte, sie sei „das Herz vom Herzen Europas".

Als das größte und bedeutendste Festival der Welt sind die Salzburger Festspiele oft bezeichnet worden. Worin besteht das Geheimnis dieses Festivals, worin liegt der besondere Zauber?

Die Salzburger Festspiele bieten ihrem Publikum ein breiteres künstlerisches Angebot als jedes andere Festival. In Salzburg stehen Oper, Schauspiel und Konzert auf dem Programm. Auch Werkauswahl und Interpretation bieten ein denkbar weites Spektrum: von Mozart, dem Genius loci, bis zur Moderne, von Raritäten bis zu Highlights, von der klassischen Deutung bis zum avantgardistischen Experiment. 2011 lockten 210 Veranstaltungen an 16 Spielorten über 251.000 Besucher aus 72 Nationen nach Salzburg.

Wer Rang und Namen hat – Dirigenten, Regisseure, Sänger, Schauspieler und Virtuosen von Weltruf – gibt sich im Juli und August ein Stelldichein an der Salzach.

Die Förderung junger Künstler und die Einbindung von Nachwuchsstars stellten für die Salzburger Festspiele von Anbeginn an eine wesentliche Aufgabe dar. Denn es gibt keine Spitze ohne Breite, so wie es auch keine Breite ohne Spitze gibt.

Viele große Karrieren – insbesondere von Dirigenten – wurden durch Salzburg wesentlich beeinflusst und tragen zum Renommee der Salzburger Festspiele entscheidend bei. Der „Nestlé and Salzburg Festival Young Conductors Award" steht in der Fortführung dieser Tradition.

www.salzburgerfestspiele.at

 

 

 

Salzburg Festival 

The Salzburg Festival was founded by Hugo von Hofmannsthal, Max Reinhardt and Richard Strauss as a project against the crisis of meaning and loss of values after World War I and as a landmark of peace in 1920. Through the festival, feuding peoples were to be reconciled – in Salzburg: the city, the great Austrian writer Hugo von Hofmannsthal called “the heart of the heart of Europe.”
The Salzburg Festival has often been said to be the greatest and most important festival in the world. What is the secret of this festival and what is its special fascination?

The Salzburg Festival offers its audience a larger artistic variety than any other festival; the program comprises opera, drama and concerts. An incredibly wide spectrum in the selection of works and their interpretation is presented: from Mozart, the genius loci, to modern works, from rarely performed music to popular highlights, from classical reading to avant-garde experiments. In 2011, 210 performances in 16 different venues attracted over 251,000 visitors from 72 nations to Salzburg.

All the great names – conductors, stage directors, singers, actors and world renowned virtuosi – get together in the city at the river Salzach in July and August.

Since its beginnings, the promotion and integration of young artists has been an essential task for the Salzburg Festival. Many great careers – especially those of conductors – were considerably influenced in Salzburg and have essentially contributed to the reputation of the Salzburg Festival. The ’Nestlé and Salzburg Festival Young Conductors Award‘ intends to perpetuate this tradition.

www.salzburgfestival.at

 

nestlelogo